2010-Stiftungsfestkommers

Mitgliedschaft

In einer mehr und mehr von Unverbindlichkeit und Beliebigkeit geprägten Gesellschaft wollen wir unseren Mitgliedern ein Stabilitätsanker sein. Natürlich lassen wir uns die Zeit, uns gegenseitig kennenzulernen, denn so eine Verbindung will wohl durchdacht sein. Dazu dient die Fuxenzeit: Die neuen Mitglieder, die wir Füxe nennen,. werden eingeführt in das akademische Leben als Verbindungsstudent. Hierzu gehören Lektionen über die Geschichte und Gepflogenheiten von Verbindungen in und außerhalb der Hochschule. Zusätzlich wird das akademische Fechten erlernt.

Wer sich nach rund zwei Semestern dazu entschließt, dabeizubleiben, wird zum Bursche und somit endgültig aufgenommen. Die Burschen organisieren und gestalten das Verbindungsleben, das aus gemeinsamem Feiern, interessanten Vorträgen zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen, traditionellen Kneipen und Ausflügen in Hochschulstädte in ganz Deutschland besteht. Nach Beendigung des Studiums wird man Alter Herr. Die Alten Herren, die immer gern gesehene Gäste auf dem Haus sind, unterstützen das Zusammenleben der Verbindung. Durch die Mitgliedschaft in unserem Bund ist ein Wiedersehen mit alten Freunden aus dem Studium bis ins hohe Alter garantiert.

Hast Du Interesse bekommen, auch Alemanne zu werden? Dann möchten wir Dich herzlich einladen, uns auf unserem Haus zu besuchen. Kontaktiere uns einfach und mache einen Termin mit uns aus.